Mensch und Mode

Kann man Menschen nach Mode einteilen? Ich werde es versuchen:

1.) aktuell & passend

Aktuell und passend sind nur die Trendsetter angezogen (weil die meisten Leute glauben, dass das so am besten aussieht im Moment) und Leute, die sich mit Mode auskennen und Spaß daran haben, sich selbst schön & aktuell anzuziehen. Dafür braucht man natürlich viel Zeit und Begeisterung.

2.) aktuell & nicht passend

Solche Menschen haben sind entweder Möchtegern-cool-Ausseher oder haben kein Talent zum gut kleiden.

3.) passend & nicht aktuell

- das sind entweder Nachzügler, die zwar passende Mode anhaben, aber eben Mode, die nicht mehr im Trend ist

- oder diese Menschen haben ihren eigenen Stil und einen Sinn für das harmonische Zusammenpassen der Klamotten untereinander und zu dem Menschen selbst

- oder Menschen, die sich absolut nicht beeinflussen lassen wollen von Trendsettern und durch Zufall einen guten "anderen" Modegeschmack haben

4.) nicht passend & nicht aktuell

Entweder sind das nur einmalige Ausrutscher oder dieser Mensch hat einfach keinen Geschmack für Mode. Was natürlich auch sein könnte, ist, dass diese Person keine Lust hat, sich schön anzukleiden und damit gegen die Modewelt protestiert.

 

Was sagt ihr zu dieser Einteilung?

Ich finde, diese Einteilung stimmt im gewissen Sinne schon, aber andrerseits ist es unerhört, Menschen so einzuteilen.

Ist Mode wirklich so wichtig? 

Was sicher ist: sie beeinflusst uns und es ist eine schöne Kunst.

4.1.09 15:52

Letzte Einträge: *^*es gibt bald mehr*^* und davor..., Cheers!, Leggermente frizzante....., Krampusse und Perchten, Grinberg Methode?, Rauhnächte

Werbung


bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


MB (4.1.09 15:57)
ich finde, man kanns schlecht einteilen.
es gibt menschen dies interessiert, und dies nicht interessiert.
bei denen, die´s interessiert, gibts die, die anziehen, was es grade gibt, was cool ist (Pali-tücher, chucks), und die, die ihren eigenen styl haben, und sich (wenn nur leicht oder) gar nciht beeinflussen lassen, und ihren styl treu sind. XD
aber sonst...kA


Nici (4.1.09 16:01)
Stimmt, so könnte man auch sehen xD am besten wärs, wenn man beides in eins nehmen könnt. aber so richtig einteilen ist allein schon heftig ^^ find ich halt xD leute nur nach der mode einteilen...


Skurrilitaet / Website (4.1.09 16:25)
Und was ist mit diesen Moden, die einfach niemanden stehen, also niemals passen können? Diese unsäglichen Moonboots z.B. Oder dieser unglaubliche optische Fehlgriff wie das Tragen der Hose IN den Socken.
Das stand weder Metallern in den 80ern, noch Hoppern heute.
Ebenso wie Ponys bei Männern. Oder gewisse Muster und Formen die immer wieder "in" sind. Nein, es gibt modische Erscheinungen, die niemals passen. Nie-Mals.

Lg
Die Skurrilitaet

(Ich finde den Frisurentrend zum nach-vorne-werd-ich-länger-Bob aber ziemlich geil. )


Koks / Website (6.1.09 00:08)
erinnert mich ziemlich an das Eisenhower'sche Prinzip:
Dinge, die sind
- wichtig und dringend
- wichtig und nicht dringend
- unwichtig und dringend
- unwichtig und nicht dringend
ich weiß nicht mehr, ob das so richtig ist, aber i-wie wäre ja dann mode was ähnliches wie wirtschaft...
und das klingt blöd...


Malte (6.2.09 20:56)
Also ich sage nur: Ich will kein Paladin einer trivialen und sexistischen Konsumwelt sein!
xD
*insider*...^^

naja...
egal... ignoriert mich einfach -,.-

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen