Krampusse und Perchten

Wiedermal ein interessantes Erlebnis für mich.

Am 05. Dezember, DER Tag für Krampusse, habe ich mir natürlich einen Krampus-Lauf angeschaut.  Die Biester waren eh recht harmlos, bloß meine Mitbewohnerin wurde von einem umarmt, dann über die Haare gewuschelt und mit der Rute den Hintern ein bisschen versohlt bekommen (ihr Freund stand daneben). Sie hats mit Humor genommen. Ich hatte auch Lust, mit Schellen und Glocken Lärm zu machen!

Es wurde auch der Unterschied zwischen dem Perchten-Brauchtum und dem Krampus-Brauchtum erklärt. (Dazu möchte ich schlichtweg meine LeserInnen aufrufen, kurz das Wort "Perchten" und kurz das Wort "Krampus" in Wikipedia einzugeben. Besonders bei den Perchten gibt es spannende Weblinks zu "Perchta" und solche sachen. Außer ihr wisst das eh schon längst Die Percht hat natürlich auch was mit der Frauengeschichte allgemein zu tun ).

Als ich das bei meinen Kommilitonen ansprach, zog ich natürlich voll die Position der Perchten ein, während ein anderer gegen die Perchten war. Die seien nämlich vorchristlich. - Ja, aber das ist doch das spannende daran! - Nee, Krampusse mag er lieber... Ich bin auf einen eingefleischten Christ gestoßen! Ein junger Mann, der im Gegensatz zu seinen Eltern wenigstens einmal im Monat in die Kirche zu gehen versucht! Der Krampusse lieber mag als diese heidnischen, vorchristlichen Perchten! Und dabei hätte ich sogar angenommen, er könnte schwul sein. Auch wenn ers wäre, als (katholischer!) Christ erledigt sich das von selbst. Irgendwie traurig...

Hättet ihr den Unterschied gewusst? Habt ihr euch die Krampusläufe angeschaut? 

 

Noch eine Anmerkung an meine Burghauser Freundinnen: ich war neulich am Wöhrsee und hatte einen Jahrhundertschock!!! Der Wasserstand war um einen Meter gesunken!!!!! Dort, wo wir die Karpfen immer sehen konnten, war kein Wasser, sondern nur noch Matsche und Laub! Das war total irre!! Alles um einen Meter weniger!!

 

8.12.11 11:03

Werbung


bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Vronip (8.12.11 23:04)
Hmm ... mich haben die meisten solchen Bräuche oder so nicht berührt; das heißt, eigtl. habe ich bisher nur Ostern, Weihnachten und Nikolaus richtig wahrgenommen. (Und früher noch Fasching). Also schwer zu sagen ^^ Die Geschichte der Perchten klingt auf jeden Fall interessanter, weil sie auch irgendwie etwas Gutes in sich haben können (v.a. auch durch den Eintrag zu Perchta). Abgesehen davon, dass ich jetzt nicht so drauf achte, ob jetzt etwas aus dem christlichen Glauben stammt oder nicht, geht ja vieles (oder eher ein paar Sachen) vom Christentum auf heidnische (oder andere nicht-christliche) Bräuche zurück! Aber jedem seine Meinung!
Ich habe vorher noch nichts davon gewusst - jetzt bin ich schlauer geworden! ^^

Vielleicht wird der Wasserstand am Wöhrsee wieder höher, wenns ein paar mal geregnet hat? Hoffentlich ^^ Aber ein ganzer Meter klingt wirklich viel!! Oh je, bis ich wieder mal nach Bgh komme, hat sich alles verändert xD


GR (10.12.11 01:46)
Jaa, so seh ich das auch!
Ich find das eig auch echt spannend, immer mal wieder so alte Sachen neu zu entdecken, besonders so lokale Sachen. Allein das ist ja schon viel ^.^ Da brauch ich nicht extra in den Himalaya fliegen , so quasi.... ^.^

Mal schaun, ob der Wöhrsee an Weihnachten zufriert! =)


GR (12.12.11 00:28)
Apropo Himalaya!! Weißt du, was mir neulich wieder passiert ist? Da war so n Typ auf dem Adventsmarkt, der so planetarische Klangschalen verkauft und so. Also jedes Sternzeichen hat so einen bestimmten Planeten (und je nach Planet hat der Mensch bestimmte Eigenschaften) und die haben wiederum gewisse Frequenzen! Und diese Frequenzen werden in den Klangschalen wiedergegeben. Also wenn ich Merkus bin, muss ich mir ne Merkur-Klangschale kaufen, damit meine Chakras wieder aufglühen. xD Ich hab ihn dann gleich mal darauf hingewiesen, dass der Mond und die Sonne keine Planeten sind xD Jedenfalls hat er so im Gespräch dann erzählt, dass er so ein tolles Projekt im Himalaya macht (ich glaub in Nepal) und dass er schon 80 Mal runtergeflogen ist!!!!! Das ist doch irre!! Der hat glaub noch nie was von Co2 gehört! Ich hab ihn gleich mal aufgeklärt, welche Konsequenzen das für die Umwelt hat etc. und da hat er gleich wieder zugegeben, dass er in nächstes Zeit nicht mehr so oft runterfliegen wollte.. jaaaa ehh... ;DD


Vronip (12.12.11 16:12)
ich bin nicht so der Fan von Sternzeichen und was so dazu gehört, weil das irgendwie ein wenig von der Individualität der Menschen raubt. Und da ich auch nicht so richtig an Schicksal glaube, denke cih auch nicht, dass die Eigenschaften, etc., die ein Mensch besitzt von dem Tag/Monat/Jahr abhängt, in dem er geboren ist ... naja, da schweife ich jetzt wohl etwas ab ^^
Aber 80 Mal fliegen ist ja wirklich extrem o__o ich bin ja in meinem ganzen Leben erst 2 mal in einem Flugzeug gesessen. Irgendwie kann ich mir vorstellen, dass es noch andere Geschäftsmänner oder Politiker oder so was gibt, die noch viel häufiger als der Mann, von dem du erzählt hast, fliegen. Da braucht man sich nicht wundern, wie der CO2-Gehalt in der Luft so massiv ansteigt ...
Du triffst wirklich allerhand interessante Personen!


GR (12.12.11 23:24)
Jaa, manchmal frage ich mich auch, welche Leute mir da über den Weg rennen.. xD Aber das ist echt schrecklich, wie wenig klimabewusst die ganzen Leute sind!
Und irgendwie find ich das auch weniger glaubenswert mit Sternzeichen und so... grad die Interpretation mit den Eigenschaften und so.. des ist doch auch so, dass Kinder noch gar nicht in dieses Sternzeichen-Schema passen, aber desto älter, desto mehr. Für mich ein klares Zeichen, dass diese Wertungen uns unbewusst beeinflussen..

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen